Auflauf & Lasagne/ Hauptgericht/ Pasta/ Salzig/ Vegetarisch

Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian ❤

Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian

Ihr Lieben, die letzten zwei Wochen war etwas ruhig hier auf dem Blog. Ich war irgendwie angeschlagen und nicht sehr kreativ. Aber heute, heute gibt es endlich wieder etwas Köstliches für euch. Diesen Monat gibt es noch köstlichen Kürbis, es ist halt da draußen und Käsespätzle sind einfach immer gut für die Seele. Meint ihr nicht? Darum habe ich diese genommen und etwas verfeinert. Daraus wurden unglaublich leckere Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian. ❤

Sehr einfach zu kochen und zu überbacken. Es wird euch an nichts fehlen. Perfekt um die Kürbiszeit gebührend ausklingen zu lassen.

Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian
Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian

Also feiert mit mir die letzten Tage mit Kürbis, um uns das Warten bis zum August oder September gut zu überstehen. Außerdem liebe ich einfach Käse so sehr. Diese Kürbis-Käsespätzle sind also eine perfekte Mischung. Dazu Curry und frischer Thymian und der Genuss ist perfekt. So köstlich! ❤

Kommt ihr mit mir auf diese leckere Geschmacksreise?

Eure Jana

Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian

Für 3 Portionen Kürbis-Käse-Spätzle mit Curry und Thymian:

100 g würziger Käse eurer Wahl
1/2 Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
400 g Spätzle (Kühlregal)
1 EL Butter
1 TL Currypulver
1 TL Thymian (frisch, geschnitten)
Pfeffer
Salz

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Käse raspeln. Den Hokkaido-Kürbis vom weichen Inneren und den Kernen mit einem Esslöffel entfernen. Dann mit Schale raspeln. Die Zwiebel fein würfeln.

Die Spätzle mit kochendem Salzwasser überbrühen, 1 Minuten ziehen lassen und abtropfen lassen.

Die Zwiebel in 1 EL Butter in einer großen Pfanne anbraten bis diese glasig sein. Dann den geraspelten Kürbis dazugeben und bei mittlerer Hitze für ca. 4 Minuten mitbraten. Die Spätzle darunter geben und mit Curry, Pfeffer und Salz würzen.

Die Hälfte der Kürbis-Spätzle in eine gefettete Auflaufform geben (ca. 30×17 cm), die Hälfte des Thymian darauf geben und mit der Hälfte des Käse bestreuen. Die restlichen Kürbis-Spätzle, den restlichen Thymian und den restlichen Käse darauf geben.

Dann in der Ofenmitte für ca. 10 Minuten überbacken. Heiß servieren.

Guten Appetit – Bon appétit! ❤

Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian

Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian

Print Recipe
Serves: 3 Cooking Time: 25 min.

Ingredients

  • 100 g würziger Käse eurer Wahl
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Spätzle (Kühlregal)
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Thymian (frisch, geschnitten)
  • Pfeffer
  • Salz

Instructions

1

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Den Käse raspeln. Den Hokkaido-Kürbis vom weichen Inneren und den Kernen mit einem Esslöffel entfernen. Dann mit Schale raspeln. Die Zwiebel fein würfeln.

3

Die Spätzle mit kochendem Salzwasser überbrühen, 1 Minuten ziehen lassen und abtropfen lassen.

4

Die Zwiebel in 1 EL Butter in einer großen Pfanne anbraten bis diese glasig sein. Dann den geraspelten Kürbis dazugeben und bei mittlerer Hitze für ca. 4 Minuten mitbraten. Die Spätzle darunter geben und mit Curry, Pfeffer und Salz würzen.

5

Die Hälfte der Kürbis-Spätzle in eine gefettete Auflaufform geben (ca. 30x17 cm), die Hälfte des Thymian darauf geben und mit der Hälfte des Käse bestreuen. Die restlichen Kürbis-Spätzle, den restlichen Thymian und den restlichen Käse darauf geben.

6

Dann in der Ofenmitte für ca. 10 Minuten überbacken. Heiß servieren.

7

Guten Appetit – Bon appétit!

Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian
Kürbis-Käsespätzle mit Curry und Thymian

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Antworten
    Anastasia
    19. Februar 2018 at 13:47

    Yummmy! Die Kombination stelle ich mir unglaublich lecker vor!! Vor allem liebe ich Kürbis! ♥
    Vielen lieben Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße, Anastasia

    • Antworten
      Jana Nörenberg
      19. Februar 2018 at 16:13

      Liebe Anastasia, das freut mich sehr. Vielen Dank. 🙂 Liebe Grüße, Jana

    Kommentar schreiben