Dessert/ Kaffeezeit/ Süßes/ travelfoodie/ Vegetarisch/ Werbung

In Rom mit Onken – Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ❤

Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei

WERBUNG | Ihr Lieben, heute geht es um Rom und Stracciatella Joghurt. Was das miteinander zu tun hat? Sehr viel, denn Onken hat neue leckere Städtejoghurts in den Kühlregalen und ich durfte mit „In Rom mit … Onken“, dem Stracciatella Joghurt ein Rezept kreieren. In Rom waren wir vor drei Jahren und haben uns sofort in die Stadt verliebt. Mir vielen sofort einige Rezepte mit dem neuen Städtejoghurt ein, aber das klassische Tiramisu (übersetzt heißt es „Zieh‘ mich hoch“) passt einfach am besten, gerade zusammen der Frische des Joghurts. Mit diesem habe ich also für euch heute ein köstliches Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei dabei.❤ Aber dazu später mehr, jetzt schwelgen wir erst einmal in meinen Erinnerungen an unsere Reise nach Rom:

In Rom mit Onken
Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei

In Rom mit Onken

Rom, hach Rom. Diese Stadt hat uns vor drei Jahren total verzaubert. „Atemberaubend, zauberschön und großartig“ beschreiben diese Stadt nicht einmal ansatzweise. Sie zieht einen in ihren Bann, sie lässt das Herz höher schlagen und ist jeden Tag wieder aufregend. ❤ Dieser Beitrag ist wirklich eine Liebeserklärung! Wir haben uns natürlich einige der Sehenswürdigkeiten angeschaut. Meine 11 Highlights für ein erstes Rom-Wochenende liegen fast schon auf der Hand:

  • das unglaublich überragende Kolosseum
  • den romantischen Fontana die Trevi,
  • den beeindruckenden Petersdom und den Petersplatz,
  • die Spanische Treppe (Scalinata di Trinita di Monti),
  • die zauberhafte Engelsburg,
  • das geschichtsträchtige Forum Romanum,
  • das Pantheon, wo man die Geschichte richtig greifen kann,
  • den La Bocca della verità, der Mund der Wahrheit (huuuuh),
  • den Circus Maximus (hier kann man die Pferderennen fast noch spüren)
  • und der hübsche und entspannte Park Borghese (Tipp: Holt euch für eine Stunde ein kleines Fahrzeug und fahrt rum).

Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei
In Rom mit Onken
In Rom mit Onken

Wir haben uns auch einfach oft nur treiben zu lassen. Dazu lädt Rom wirklich ein. Jedes Gässchen und jeder Winkel dieser Metropole sind schön. So unglaublich schön, dass es mir schwer fällt diese Schönheit in Worte zu fassen. Mein Tipp für euch: Einfach rein in dem Trubel der Stadt und genießen. Denn diese Stadt, die Ewige Stadt, wie sie genannt wird, ist wirklich zum Genießen da und einfach ein Genuss an sich. ❤

In Rom mit Onken
In Rom mit Onken

Das Essen in Italien und Rom ist natürlich ebenfalls ein Genuss und absolut vorzüglich. Alles ist einfach, frisch und köstlich! Egal ob Mozzarella mit halbgetrockneten Tomaten und Rucola, Pizza, Pasta oder die Desserts, wie Tiramisu. Man schmeckt die frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten und die Liebe der Italiener zum Essen! Bitte vergesst auch nicht viel Eis zu essen, denn egal wo ihr in Rom seid, das Eis schmeckt einfach soooo gut. Solch cremiges, köstliches Eis hatte ich noch nie und danach nicht wieder – vor allem das dunkle Schokoladeneis. Wirklich, ich gerate schon wieder ins Schwärmen, wenn ich nur daran denke. ❤ In Rom begann übrigens auch unsere Liebe zu Wein, denn alle um uns herum bestellten Hauswein, uns war dann auch danach und schwups haben wir mittlerweile einen richtigen Weinkeller. 🙂

In Rom mit Onken
In Rom mit Onken

Falls ihr einmal in Rom sein solltet, habe ich hier noch meine Rom Restaurant- und Essens-Tipps für euch (alle selbst vor Ort getestet):

  • Crema & Cioccolato (Eis),
  • Osteria Il Boccocino (köstliches Restaurant und ein grandioses Tiramisu – Reservierung empfohlen),
  • Colline Emiliane (tolles Restaurant – Reservierung empfohlen),
  • ReCafé (lecker Pizza),
  • Piazza di Santa Maria in Trastevere (süße kleine Cafés),
  • Campo de‘ Fiori mit seinem tollen Markt und Restaurants.

Die Römer und Italiener gehen übrigens erst sehr spät essen. Also wundert euch nicht, wenn ihr am Telefon verwunderte Stimmen hört, wenn ihr 19:30 Uhr essen möchtet. 😉 Meist werden die Restaurants erst ab 21 Uhr richtig lebhaft. ❤

In Rom mit Onken
In Rom mit Onken
Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei

Um euch ein klein wenig Rom näher zu bringen gibt es also jetzt und hier ein köstliches Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren. Für euren Rom Moment! ❤

Eure Jana

In Rom mit Onken
Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei

Rezept für Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren:

250 g Mascarpone
250 g „In Rom mit… Onken“ Städtejoghurt Stracciatella
20 g Zucker
1 Prise gemahlene Vanille
100 g Brombeeren
Salz
5 EL Amaretto
12–14 (ca. 130 g) Löffelbiskuits
6 EL kalter Espresso oder starker Kaffee
Backkakao

Die Mascarpone, den Stracciatella Joghurt, den Zucker, die gemahlene Vanille, 1 Prise Salz und 2 EL Likör gut miteinander verrühren. 4-8 Brombeeren als Dekoration zur Seite legen. Die restlichen Brombeeren grob klein schneiden. Ganz sachte unter die Mascarpone-Joghurt-Creme heben.

6 EL Espresso mit 3 EL Amaretto vermischen.

Den Löffelbiskuit grob zerbröseln und die Hälfte davon auf vier Gläser aufteilen. Mit jeweils etwas Espresso-Amaretto-Gemisch beträubeln und etwas am Boden festdrücken. 3-4 EL Mascarpone-Brombeer-Joghurt-Creme darüber geben und Backkakao darüber streuen. Dann die andere Hälfte der zerbröselten Löffelbiskuit auf die vier Gläser aufteilen. Wieder mit etwas Espresso-Amaretto-Gemisch beträubeln und wieder 3-4 EL Mascarpone-Brombeer-Joghurt-Creme darüber geben.

Dann die 4 Gläser Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren zugedeckt mindestens 4 Stunden kalt stellen. Tipp: Über Nacht wird das Tiramisu noch leckerer!

Kurz vorm Servieren das Stracciatella-Tiramisu mit Backkakao bestäuben und mit Brombeeren verzieren.

Guten Appetit – Bon appétit! ❤

Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei
Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei

Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ❤

Print Recipe
Serves: 4 Portionen Cooking Time: 20 min.

Ingredients

  • Rezept für Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren:
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g "In Rom mit... Onken" Städtejoghurt Stracciatella
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 100 g Brombeeren
  • Salz
  • 5 EL Amaretto
  • 12–14 (ca. 130 g) Löffelbiskuits
  • 6 EL kalter Espresso oder starker Kaffee
  • Backkakao

Instructions

1

Die Mascarpone, den Stracciatella Joghurt, den Zucker, die gemahlene Vanille, 1 Prise Salz und 2 EL Likör gut miteinander verrühren. 4-8 Brombeeren als Dekoration zur Seite legen. Die restlichen Brombeeren grob klein schneiden. Ganz sachte unter die Mascarpone-Joghurt-Creme heben.

2

6 EL Espresso mit 3 EL Amaretto vermischen.

3

Den Löffelbiskuit grob zerbröseln und die Hälfte davon auf vier Gläser aufteilen. Mit jeweils etwas Espresso-Amaretto-Gemisch beträubeln und etwas am Boden festdrücken. 3-4 EL Mascarpone-Brombeer-Joghurt-Creme darüber geben und Backkakao darüber streuen. Dann die andere Hälfte der zerbröselten Löffelbiskuit auf die vier Gläser aufteilen. Wieder mit etwas Espresso-Amaretto-Gemisch beträubeln und wieder 3-4 EL Mascarpone-Brombeer-Joghurt-Creme darüber geben.

4

Dann die 4 Gläser Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren zugedeckt mindestens 4 Stunden kalt stellen. Tipp: Über Nacht wird das Tiramisu noch leckerer!

5

Kurz vorm Servieren das Stracciatella-Tiramisu mit Backkakao bestäuben und mit Brombeeren verzieren.

6

Guten Appetit – Bon appétit! ❤

Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei
Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei
Stracciatella-Tiramisu mit Brombeeren ohne Ei

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: