Kaffeezeit/ Kuchen/ Süßes/ Vegan/ Vegetarisch

Veganer Brownie-Kuchen mit Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen ❤

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Ihr Lieben, heute ist der letzte Tag des Veganuary oder auch Veganuar. Schaut mal bei Instagram vorbei und lasst euch inspirieren: #veganuary oder #veganuar. Das habe ich zum Anlass genommen für das Blogger:innen Projekt „Koch mein Rezept! Der große Rezeptetausch!“ bei der lieben Petra vom Blog Chili und Ciabatta zu stöbern und ein Rezept vegan umzusetzen. Und ich habe diesen köstlichen Brownie-Kuchen mit Schokoladenpfützen gefunden. Der hat mich direkt angesprochen und so habe ich ihn vegan umgesetzt. Also gibt es heute diesen leckeren veganen Brownie-Kuchen mit Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen. ❤

Er ist so UNFASSBAR lecker! Wirklich, ihr Lieben, probiert ihn unbedingt aus! Sowas von schokoladig und etwas klitschig und nicht zu süß. Die kleinen Schokoladen-Ganache-Pfützen geben noch mal ein cremiges Extra. Echt ein tolles Rezept von der lieben Petra.

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Petra vom Blog Chili und Ciabatta hat übrigens unfassbar viele tolle Rezepte auf ihrem Blog. Ich bin gar nicht mehr aus dem Stöbern rausgekommen. Als nächstes möchte ich gern die glasierten Süßkartoffeln mit Linsensalat. Das hört sich doch echt gut an, oder!? Das Rezept sieht auf den ersten Blick auch vegan aus. Weitere vegane Rezepte findet ihr hier auf meinem Blog noch so einige.

Eure Jana

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Rezept für 1 veganen Brownie-Kuchen mit Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen:

115 g Pekannüsse, sehr grob gehackt (du kannst auch Walnüsse nehmen)
200 g vegane Butter (oder Margarine)
85 g Zartbitter-Schokolade
50 g Back-Kakao
240 g Zucker
3 EL Apfelmus
1 Packung Vanille-Zucker
85 g veganer Frischkäse
70 g Weizenmehl
1 Prise Salz

Schokoladen-Ganache:
50 g Zartbitter-Schokolade
75 g vegane Kochsahne

1 Springform (26 oder 28 cm)

Den Backofen auf 165°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.

Die Pekannüsse grob hacken und in einer Bratpfanne ohne Öl rösten.

Die vegane Butter (oder Margarine) mit der Zartbitter-Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und in eine Schüssel geben.

Dann den Back-Kakao sowie den Zucker mit einem Schneebesen einrühren. Als nächstes das Apfelmus und den Vanille-Zucker unterrühren. Anschließend den veganen Frischkäse hinzugeben und grob verrühren – es sollten kleine Stückchen zu sehen sein. Dann die Pekannüsse darunter rühren.

Den Teig in die Springform geben, glatt streichen und für circa 40 Minuten backen.

Während der vegane Brownie-Kuchen bäckt die Schokoladen-Ganache vorbereiten. Die vegane Kochsahne fast zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und die feingehackte Zartbitter-Schokolade einrühren und alles zu einer Masse rühren.

Dann Stäbchenprobe machen. Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Holzlöffel-Stiel (ca. 1 cm Durchmesser) einölen und ca. 23-28 kleine Löcher in den Kuchen pieksen (nicht ganz bis nach unten).

Mit einem keinen Löffel oder einer Spritztüte mit Tülle die Löcher mit der Schokoladen-Ganache füllen. Die Füllung sollte nach oben hin etwas nach oben rund sein, da sie leicht einsinkt beim Abkühlen.

Den Kuchen ganz abkühlen lassen. Dann mit einem Messer den Rand entlang fahren und vorsichtig aus der Form lösen. Wenn du magst, kannst du ihn leicht mit Puderzucker bestäuben.

Solltest du das Rezept ausprobieren, freue ich mich immer über deine Rückmeldung. Gern über Instagram: @nomnomsfood_jana oder mit dem #veggienomnoms ❤

Bon Appétit – Guten Appetit! ❤

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Veganer Brownie-Kuchen mit Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen

Print Recipe
Serves: 1 Kuchen Cooking Time: 1 Stunde

Ingredients

  • 115 g Pekannüsse, sehr grob gehackt (du kannst auch Walnüsse nehmen)
  • 200 g vegane Butter (oder Margarine)
  • 85 g Zartbitter-Schokolade
  • 50 g Back-Kakao
  • 240 g Zucker
  • 3 EL Apfelmus
  • 1 Packung Vanille-Zucker
  • 85 g veganer Frischkäse
  • 70 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • Schokoladen-Ganache:
  • 50 g Zartbitter-Schokolade
  • 75 g vegane Kochsahne
  • 1 Springform (26 oder 28 cm)

Instructions

1

Den Backofen auf 165°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.

3

Die Pekannüsse grob hacken und in einer Bratpfanne ohne Öl rösten.

4

Die vegane Butter (oder Margarine) mit der Zartbitter-Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und in eine Schüssel geben.

5

Dann den Back-Kakao sowie den Zucker mit einem Schneebesen einrühren. Als nächstes das Apfelmus und den Vanille-Zucker unterrühren. Anschließend den veganen Frischkäse hinzugeben und grob verrühren - es sollten kleine Stückchen zu sehen sein. Dann die Pekannüsse darunter rühren.

6

Den Teig in die Springform geben, glatt streichen und für circa 40 Minuten backen.

7

Während der vegane Brownie-Kuchen bäckt die Schokoladen-Ganache vorbereiten. Die vegane Kochsahne fast zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und die feingehackte Zartbitter-Schokolade einrühren und alles zu einer Masse rühren.

8

Dann Stäbchenprobe machen. Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Holzlöffel-Stiel (ca. 1 cm Durchmesser) einölen und ca. 23-28 kleine Löcher in den Kuchen pieksen (nicht ganz bis nach unten).

9

Mit einem keinen Löffel oder einer Spritztüte mit Tülle die Löcher mit der Schokoladen-Ganache füllen. Die Füllung sollte nach oben hin etwas nach oben rund sein, da sie leicht einsinkt beim Abkühlen.

10

Den Kuchen ganz abkühlen lassen. Dann mit einem Messer den Rand entlang fahren und vorsichtig aus der Form lösen. Wenn du magst, kannst du ihn leicht mit Puderzucker bestäuben.

11

Solltest du das Rezept ausprobieren, freue ich mich immer auf deine Rückmeldung. Gern über Instagram: @nomnomsfood_jana oder mit dem #veggienomnoms ❤

12

Bon Appétit - Guten Appetit! ❤

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Veganer Brownie-Kuchen mit  Pekannüssen und Schokoladen-Ganache-Pfützen veganuar veganuary

Teile diesen Beitrag:

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Antworten
    Petra aka Cascabel
    31. Januar 2021 at 10:35

    Da hast du ja wirklich ein Schätzchen aus meinen Blogtiefen ausgegraben! Sieht sehr fein aus – danke für’s modifizierte Nachbacken!

  • Kommentar schreiben