Hauptgericht/ Pasta/ Salzig/ Vegetarisch/ Vorspeise

HOORAY: Empanadas – Teigtaschen mit Kürbis, Spinat und Feta gefüllt | Feiern mit Natalie von Holunderweg18 ❤

Empanadas mit Kürbis

Ihr Lieben, taaaadaaaaaa: Meine neue Gästin am Geburtstagstisch, die liebe Natalie vom tollen vegetarischen Blog Holunderweg18, hat etwas wirklich Köstliches für den Geburtstagstisch mitgebracht: Empanadas mit Kürbis, Spinat und Feta. ❤

Perfekte kleine Snacks für das Büffet und zum Teilen. Natalie und ich sind übrigens #kartoffelsisters, denn wir lieben beide Kartoffeln und haben das auf mehreren FoodBloggerCamps festgetellt. Auf diesen haben wir uns auch kennengelernt und das verbindet natürlich ungemein. Genau wie das gemeinsame Rumblödeln und Lachen. 🙂 Danke, liebe Natalie, dass du heute hier bist. Ich freue mich sehr! ❤

Eure Jana

PS: Alle Beiträge zum Blog-Geburtstag findet ihr hier.

Empanadas mit Kürbis

Natalie steigt ein mit der Frage: Warum bloggst du? Eine Frage die ich selbst in 5 Jahren häufig beantworten musste. 🙂

Uff, schwierige Frage. Ich denke an Leute, die an Bahnhöfen einfahrende Züge fotografieren. Oder Seidenmalerei machen. Und hoffe, das macht ihnen Spaß. Also antworte ich auf die Frage, warum ich blogge, weil es mir Spaß macht. Manchmal wird man eben gefragt, warum man das macht. Dieses Bloggen. Und manchmal sind die Fragenden mit dieser Antwort zufrieden. Manchmal nicht. Dann hole ich tief Luft, hole aus, denn es war ja so gewollt: Das Kochen, Backen und Essen, der Austausch darüber mit anderen, sie zu inspirieren, ihnen eine Freude zu bereiten, der Schaffenslust Raum geben, Schreiben, Geschichten erzählen, der Einkauf auf dem Wochenmarkt, das Fotografieren (ohne je gewollt zu haben, mit einer Spiegelreflexkamera umzugehen), das Besserwerden, das Lernen, Jonglieren mit Social Media Kanälen. Außerdem die Menschen, die man dadurch kennenlernt.

Und solch eine Person ist Jana. Ich freue mich immer, sie zu sehen, von ihr zu lesen. Denn die Begeisterung und Freude, die sie ausstrahlt, ist ansteckend und macht froh. Wie wundervoll, liebe Jana, dass dein Blog das Internet und viele, viele Küchen schon seit 5 Jahren bereichert! Herzlichen Glückwunsch, Konfetti und Luftschlangen, wie schön, dass du da bist! Und wie prima, dass ich zu deiner Party eingeladen bin – zufällig habe ich etwas für das Partybuffet mitgebracht:Empanadas – Teigtaschen mit Kürbis, Spinat und Feta gefüllt.

Rezept für 8 Empanadas mit Kürbis, Spinat und Feta gefüllt

Für den Teig:
200g (Vollkorn) Mehl
75g Butter
½ TL Salz
1 TL Kurkuma
4 EL Wasser

Etwas Mehl zum Ausrollen des Teiges

Für die Füllung:
300g Kürbis (ein halber, kleiner Hokkaido)
1 Schalotte oder kleine Zwiebel
100g Blattspinat
100g Feta
Salz
½ TL Kreuzkümmel
3 EL Olivenöl

1 Ei und 2 EL Milch

Zuerst bereitest du den Teig zu: Gib Mehl, Salz und Kurkuma in eine Rührschüssel und vermenge die trockenen Zutaten. Gib die Butter in Stücken dazu sowie die 4 EL Wasser. Knete aus den Zutaten dann einen Mürbeteig – der Teig wird eher fest, aber trotzdem geschmeidig. Zur Unterstützung kannst du noch 1-2 EL Wasser hinzufügen.
Stell den Teigklops dann zur Seite und lass ihn ruhen.

Halbiere einen kleinen Hokkaidokürbis und entferne mit Hilfe eines Esslöffels die Kerne der einen Hälfte. Schneide diese Hälfte dann zunächst in schmale Spalten (etwa 0,5 cm breit) und würfele die Spalten anschließend. Erwärme das Olivenöl auf mittlerer Hitze in einer Pfanne und gib die Kürbiswürfel hinein. Schneide dann die Zwiebel in feine Würfel und gib sie ebenfalls in die Pfanne.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Spinat waschen, trocken schütteln und die Stiele entfernen. Wenn du Babyspinat benutzt, musst du die Stiele nicht entfernen. Reiße oder schneide große Blätter in kleinere Stücke. Sobald der Kürbis etwas Farbe bekommen hat, gibst du den Spinat hinzu und lässt ihn zusammenfallen. Das dauert etwa drei Minuten. Anschließend würzt du die Gemüsemischung mit Salz und Kreuzkümmel. Nimm die Pfanne vom Herd, lass das Gemüse kurz etwas abkühlen und krümele dann den Feta hinein und vermenge die Mischung noch einmal gut.

Nun rollst du den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche dünn (2-3 mm) aus und stichst mit Hilfe einer Müslischale (Ø ca. 12-14 cm) Kreise aus dem Teig aus.

Lege die Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Schlage das Ei über einer Schüssel aus und trenne Eiweiß und Eigelb.

Das Eiweiß schlägst du nun kurz mit einer Gabel durch und Streich dann mit Hilfe eines Backpinselns auf die Oberseite der Teigkreise. Gib anschließend je einen EL der Füllung auf eine Hälfte je eines Teigstücks – lass zum Rand etwa 0,5 cm frei. Schlage die andere Teighälfte über die Füllung, drück die beiden Teigenden zusammen. Am besten geht das mit einer Gabel, mit deren Zinken zu einmal von einem Ende des Halbkreises zum anderen gehst und die Teigränder so zusammendrückst.

Verquirle dann das Eigelb mit 2 EL Milch und bestreiche mit einem Pinsel die Empanadas mit der Milch-Ei-Mischung.

Die Teigtaschen müssen nun 20-25 Minuten backen. Du kannst sie frisch servieren oder auch abgekühlt. Die mit Kürbis, Spinat und Feta gefüllten Teigtaschen lassen sich auch prima luftdicht verschlossen aufbewahren und so auch an den folgenden ein bis zwei Tagen genießen.

Danke, liebe Jana, dass ich eingeladen bin. Und jetzt lasst uns ein bisschen feiern! Welches Gericht darf für dich auf keinen Fall auf einem Partybuffet fehlen?

Ich wünsche dir Schönes
Natalie

Empanadas mit Kürbis

Empanadas mit Kürbis, Spinat und Feta

Print Recipe
Serves: 8 Empanadas Cooking Time: 45 min.

Ingredients

  • Für den Teig:
  • 200g (Vollkorn) Mehl
  • 75g Butter
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 4 EL Wasser
  • Etwas Mehl zum Ausrollen des Teiges
  • Für die Füllung:
  • 300g Kürbis (ein halber, kleiner Hokkaido)
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 100g Blattspinat
  • 100g Feta
  • Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Ei und 2 EL Milch

Instructions

1

Zuerst bereitest du den Teig zu: Gib Mehl, Salz und Kurkuma in eine Rührschüssel und vermenge die trockenen Zutaten. Gib die Butter in Stücken dazu sowie die 4 EL Wasser. Knete aus den Zutaten dann einen Mürbeteig - der Teig wird eher fest, aber trotzdem geschmeidig. Zur Unterstützung kannst du noch 1-2 EL Wasser hinzufügen.

2

Stell den Teigklops dann zur Seite und lass ihn ruhen.

3

Halbiere einen kleinen Hokkaidokürbis und entferne mit Hilfe eines Esslöffels die Kerne der einen Hälfte. Schneide diese Hälfte dann zunächst in schmale Spalten (etwa 0,5 cm breit) und würfele die Spalten anschließend. Erwärme das Olivenöl auf mittlerer Hitze in einer Pfanne und gib die Kürbiswürfel hinein. Schneide dann die Zwiebel in feine Würfel und gib sie ebenfalls in die Pfanne.

4

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

5

Den Spinat waschen, trocken schütteln und die Stiele entfernen. Wenn du Babyspinat benutzt, musst du die Stiele nicht entfernen. Reiße oder schneide große Blätter in kleinere Stücke. Sobald der Kürbis etwas Farbe bekommen hat, gibst du den Spinat hinzu und lässt ihn zusammenfallen. Das dauert etwa drei Minuten. Anschließend würzt du die Gemüsemischung mit Salz und Kreuzkümmel. Nimm die Pfanne vom Herd, lass das Gemüse kurz etwas abkühlen und krümele dann den Feta hinein und vermenge die Mischung noch einmal gut.

6

Nun rollst du den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche dünn (2-3 mm) aus und stichst mit Hilfe einer Müslischale (Ø ca. 12-14 cm) Kreise aus dem Teig aus.

7

Lege die Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

8

Schlage das Ei über einer Schüssel aus und trenne Eiweiß und Eigelb.

9

Das Eiweiß schlägst du nun kurz mit einer Gabel durch und Streich dann mit Hilfe eines Backpinselns auf die Oberseite der Teigkreise. Gib anschließend je einen EL der Füllung auf eine Hälfte je eines Teigstücks – lass zum Rand etwa 0,5 cm frei. Schlage die andere Teighälfte über die Füllung, drück die beiden Teigenden zusammen. Am besten geht das mit einer Gabel, mit deren Zinken zu einmal von einem Ende des Halbkreises zum anderen gehst und die Teigränder so zusammendrückst.

10

Verquirle dann das Eigelb mit 2 EL Milch und bestreiche mit einem Pinsel die Empanadas mit der Milch-Ei-Mischung.

11

Die Teigtaschen müssen nun 20-25 Minuten backen. Du kannst sie frisch servieren oder auch abgekühlt. Die mit Kürbis, Spinat und Feta gefüllten Teigtaschen lassen sich auch prima luftdicht verschlossen aufbewahren und so auch an den folgenden ein bis zwei Tagen genießen.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: