Dessert/ Kaffeezeit/ Kuchen/ Süßes/ Vegetarisch

{#nomnomsguests} Aprikosen Tarte | Marc von bake to the roots

Aprikosen Tarte

Ihr Lieben, wie ihr auf Instagram und meinen Insta Stories sehen könnt, bin ich gerade in Edinburgh und Schottland unterwegs. Darum habe ich mir einen lieben Urlaubs-Gast organisiert, damit ihr heute hier ein leckeres Rezept findet.

Wieder einmal konnte ich den lieben Marc vom wundervollen Blog bake to the roots dafür gewinnen eine kleine Urlaubsvertretung zu machen. Marc hat schon mal einen leckeren veganen Carrot Cake mitgebracht. Yummy! Schön, dass du wieder hier bist, lieber Marc! ❤

Nächste Woche gibt es dann wieder was von mir. 🙂

Eure Jana

Aprikosen Tarte

Hallo zusammen!

Na alles schick bei Euch? Nicht wundern – heute schreibt hier mal wieder jemand anderes. Jana gönnt sich eine kleine Pause und hat sich dafür Vertretung organisiert. Finde ich löblich, schliesslich lässt man einen Blog ja auch nicht einfach so alleine für längere Zeit, der langweilt sich ja sonst, wenn nix passiert 😛

Ich weiss nicht, ob ihr mich kennt – ich bin der Marc von baketotheroots.de und hatte schon einmal vor laaaaaanger Zeit die Ehre, die liebe Jana für einen Tag zu vertreten. Damals gab es einen (Veganen) Carrot Cake Brummer von mir für sie/für euch, diesmal hab ich mich für etwas “leichteres” entschieden. Keine Torte, sondern eine Tarte mit leckeren Aprikosen. Die kleinen Dinger haben gerade ja noch Saison, also sollte man auch was damit machen – vorausgesetzt man mag sie. Kann mir allerdings nur schwer vorstellen, dass jemand diese süßen kleinen Früchtchen nicht mag…

Die Tarte ist übrigens super fix zusammengebaut. Den Teig bekommt ihr ohne Küchenmaschine hin, ein Teigmischer oder eine Gabel reichen hier aus. Die Füllung ist ebenfalls im Handumdrehen zusammengerührt und über die Aprikosen drüber geschüttet. Also alles kein Hexenwerk. Gebt der Tarte nach dem Backen allerdings etwas Zeit zum Abkühlen – am Besten auch ein Weilchen im Kühlschrank, damit sich die Füllung gut setzen kann und beim Anschneiden nicht so verläuft (wie bei mir *hüstel*). Dazu schmeckt übrigens ein Klecks Vanillesahne sehr gut oder ein Löffelchen Griechischer Joghurt mit Honig…. mmmmm 😀

Das wars auch schon wieder – Jana wird ja hoffentlich bald erholt und mit neuen Rezeptideen aus dem Urlaub zurückkommen. Haltet durch!

Ein Ahoi aus der Hauptstadt!
Marc

Aprikosen Tarte

ZUTATEN für 1 Aprikosen Tarte:

Für den Mandelboden:
100 g Mehl (Type 550)
30 g Puderzucker
30 g gemahlene Mandeln
Prise Salz
85 g kalte Butter
ein paar Tropfen Bittermandelöl (optional)

Für die Füllung:
20-24 Aprikosen (ca. 850g)
200 g Crème fraîche
3 EL Sahne
2 EL Honig
1 Eigelb (L)

Für die Dekoration:
1-2 EL Honig
Pistazien, ungesalzen und gehackt

ZUBEREITUNG
1. Das Mehl mit Puderzucker, gemahlenen Mandeln und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die kalte Butter in kleinen Stücken dazugeben und mit einem Teigmischer oder Messer in etwa erbsengroße Stücke zerteilen. Das Bittermandelöl (optional) dazugeben und dann alles mit den Fingern zügig zu einem (bröseligen) Teig verkneten. Den Teig in eine 23 cm Tarteform mit Hebeboden geben und an die Seiten und den Boden drücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und dann für mindestens 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Ein Stück Backpapier auf den Teig legen und die Form mit Backbohnen auffüllen. Den Boden für 10 Minuten im unteren Drittel des Ofens blindbacken, dann Papier und Backbohnen entfernen und weitere 5-8 Minuten backen, bis die Ränder eine goldene Farbe bekommen haben. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

3. Die Aprikosen waschen, trocknen und dann halbieren und entkernen. Die Aprikosenhälften im Kreis von Aussen beginnend nach Innen mit den Schnittkanten nach oben auf den vorgebackenen Boden legen. Die Crème fraîche mit der Sahne, Honig und dem Eigelb verrühren und dann gleichmäßig auf den Aprikosen verteilen. Die Tarte jetzt für etwa 50-60 Minuten bei der gleichen Temperatur backen, bis die Aprikosen weich sind und die Füllung sich gesetzt hat. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Im Kühlschrank lagern, vor dem Servieren aber auf Zimmertemperatur kommen lassen und dann mit Honig und Pistazien dekorieren.

Guten Appetit – Bon appétit! ❤

Danke Marc für dieses köstliche Kuchen-Rezept. Du bist immer ein wunderbarer Gast! ❤

Aprikosen Tarte

Aprikosen Tarte

Print Recipe
Serves: 1 Tarte Cooking Time: 90 min.

Ingredients

  • Für den Mandelboden:
  • 100 g Mehl (Type 550)
  • 30 g Puderzucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • Prise Salz
  • 85 g kalte Butter
  • ein paar Tropfen Bittermandelöl (optional)
  • Für die Füllung:
  • 20-24 Aprikosen (ca. 850g)
  • 200 g Crème fraîche
  • 3 EL Sahne
  • 2 EL Honig
  • 1 Eigelb (L)
  • Für die Dekoration:
  • 1-2 EL Honig
  • Pistazien, ungesalzen und gehackt

Instructions

1

1. Das Mehl mit Puderzucker, gemahlenen Mandeln und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die kalte Butter in kleinen Stücken dazugeben und mit einem Teigmischer oder Messer in etwa erbsengroße Stücke zerteilen. Das Bittermandelöl (optional) dazugeben und dann alles mit den Fingern zügig zu einem (bröseligen) Teig verkneten. Den Teig in eine 23 cm Tarteform mit Hebeboden geben und an die Seiten und den Boden drücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und dann für mindestens 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2

2. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Ein Stück Backpapier auf den Teig legen und die Form mit Backbohnen auffüllen. Den Boden für 10 Minuten im unteren Drittel des Ofens blindbacken, dann Papier und Backbohnen entfernen und weitere 5-8 Minuten backen, bis die Ränder eine goldene Farbe bekommen haben. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

3

3. Die Aprikosen waschen, trocknen und dann halbieren und entkernen. Die Aprikosenhälften im Kreis von Aussen beginnend nach Innen mit den Schnittkanten nach oben auf den vorgebackenen Boden legen. Die Crème fraîche mit der Sahne, Honig und dem Eigelb verrühren und dann gleichmäßig auf den Aprikosen verteilen. Die Tarte jetzt für etwa 50-60 Minuten bei der gleichen Temperatur backen, bis die Aprikosen weich sind und die Füllung sich gesetzt hat. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Im Kühlschrank lagern, vor dem Servieren aber auf Zimmertemperatur kommen lassen und dann mit Honig und Pistazien dekorieren.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: