Getränke/ Kaffeezeit/ Süßes/ Vegan/ Vegetarisch

Cold Brew mit Orange und Tonic ❤

Cold Brew mit Orange und Tonic

Ihr Lieben, in diesem Jahr habe ich das erste Mal Cold Brew getrunken. Ja, richtig, ich hänge da diesem leckeren Trend etwas hinterher. 🙂 Aber dieses Jahr konnte ich ihn Dank einer Freundin endlich ausprobieren. Wir haben dafür einen sanften Kaffee benutzt und was soll ich sagen: Der Geschmack hat mich überzeugt. Einfach lecker! Vor allem mit einem fruchtigen und hell gerösteten Kaffee schmeckt Cold Brew wirklich toll, richtig fruchtig. Dazu passt dann natürlich auch ein fruchtiger und frisch gepresster Orangensaft und ein herb-süßlicher Tonic. Aus diesen drei Komponenten wird ein wirklich köstliches Sommergetränk für euch: Cold Brew mit Orange und Tonic. ❤

Alle drei Komponenten passen einfach unglaublich gut zusammen. Der frische Orangensaft bringt die Frische, der Tonic die leichte herbe Süße und der Cold Brew als Star der drei, den leckeren Kaffeegeschmack und damit das gewisse Extra. Wirklich toll!

Cold Brew mit Orange und Tonic
Cold Brew mit Orange und Tonic

Nach dem Sommer-Salat diesen Jahres für mich von letzter Woche, ist das für mich der Summerdrink des Jahres. 🙂

Oder wir holen uns den Sommer damit einfach, denn so richtig da ist er ja leider nicht. Wir machen uns also einfach den Sommer im Glas und genießen ihn eiskalt. So lässt es sich leben. Hach, so gut! ❤

Eure Jana

Cold Brew mit Orange und Tonic
Cold Brew mit Orange und Tonic

Rezept für Cold Brew:
60 g Kaffee (z.B. Blonde Roast von Tchibo, sehr grob gemahlen)
1 Liter kaltes stilles Wasser (aus der Flasche oder gefiltert)

Beides gut miteinander vermischen und für 12 Stunden ziehen lassen. Dann durch einen Kaffeefilter oder ein Küchenhandtuch filtern und kalt stellen.

Rezept für Cold Brew mit Orange und Tonic:

60 ml Cold Brew
100 ml frisch gepresster Orangensaft
60 ml Tonic
Orangenscheiben zur Garnitur
Eiswürfel oder Crushed Ice zum Auffüllen

Ein Glas mit Eiswürfel füllen. Erst den Cold Brew und dann den Orangensaft darauf geben. Anschließend mit Tonic auffüllen und mit Orangenscheiben garnieren.

Schmeckt auch sehr lecker mit Gin oder Vodka. Ein toller Sommerdrink! 🙂

Guten Durst – Bon appétit! ❤

Cold Brew mit Orange und Tonic
Cold Brew mit Orange und Tonic

Cold Brew mit Orange und Tonic ❤

Print Recipe

Ingredients

  • Rezept für Cold Brew:
  • 60 g Kaffee (z.B. Blonde Roast von Tchibo, sehr grob gemahlen)
  • 1 Liter kaltes stilles Wasser (aus der Flasche oder gefiltert)
  • Rezept für Cold Brew mit Orange und Tonic:
  • 60 ml Cold Brew
  • 100 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 60 ml Tonic
  • Orangenscheiben zur Garnitur
  • Eiswürfel oder Crushed Ice zum Auffüllen

Instructions

1

Rezept für Cold Brew:

2

Beides gut miteinander vermischen und für 12 Stunden ziehen lassen. Dann durch einen Kaffeefilter oder ein Küchenhandtuch filtern und kalt stellen.

3

Rezept für Cold Brew mit Orange und Tonic:

4

Ein Glas mit Eiswürfel füllen. Erst den Cold Brew und dann den Orangensaft darauf geben. Anschließend mit Tonic auffüllen und mit Orangenscheiben garnieren.

5

Schmeckt auch sehr lecker mit Gin oder Vodka. Ein toller Sommerdrink! 🙂

6

Guten Durst – Bon appétit! ❤

Cold Brew mit Orange und Tonic
Cold Brew mit Orange und Tonic
Cold Brew mit Orange und Tonic

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Yvonne
    28. Juli 2017 at 9:52

    Dieses Cold Brew muss ich ja auch unbedingt mal ausprobieren! Noch nie getrunken! – Bin also auch völlig dem Trend hinterher ;D Sieht total lecker aus liebe Jana! 🙂

    Schon mal ein schönes Wochenende 😀

    • Antworten
      Jana Nörenberg
      28. Juli 2017 at 10:43

      Liebe Yvonne, das freut mich sehr. 🙂 Freut mich, dass es dir gefällt. Ich kann es wirklich empfehlen. 😀 Dir auch ein schönes Wochenende, Jana

  • Antworten
    melly
    7. August 2017 at 15:28

    Ich hab sowas letztes Jahr in Bangkok getrunken und es war der beste Kaffee. Seither bin ich auf der Suche nach einem ordentlichen Rezept.
    Hast du den Cold Brew im Kühlschrank 12 Stunden ziehen lassen, oder bei Zimmertemperatur?
    Und hast du die Bohnen vorher gemahlen?

    Danke dir schonmal. <3

    • Antworten
      Jana Nörenberg
      7. August 2017 at 16:16

      Hallo Melly,
      schön von dir zu lesen. 🙂
      Ich habe ihn im Kühlschrank ziehen lassen, zugedeckt. Die Bohnen konnte ich nicht frisch mahlen, da ich keine Mühle haben, aber wenn du eine hast, würde ich das immer frisch machen. Schmeckt noch besser finde ich.
      Liebste Grüße, Jana <3

    Kommentar schreiben

    %d Bloggern gefällt das: