Kaffeezeit/ Kekse/ Süßes/ Vegetarisch

{#nomnomsguests} british shortbread cookies: salzig und süß | katrin von soulsister meets friends

Heute startet hier auf NOM NOMS eine tolle (Advents-)Zeit mit wundervollen GastbloggerInnen, denn ich bin die nächsten Wochen auf Kur und habe eine große Vorbereitung nicht geschafft. Darum unterstützen mich ein paar liebe Bloggerfreunde, damit ihr auch in dieser Zeit köstliche Rezepte hier auf dem Blog bewundern und dann ausprobieren könnt. ❤

Egal ob süß oder salzig, knusprig oder samtig – es wird ganz vielfältige Gerichte geben und ich bin schon ein wenig freudig aufgeregt, diese tollen BloggerInnen in den nächsten Wochen hier begrüßen zu dürfen:
Katrin von soulsister meets friends
Marc von bake to the roots
Indra von Photolixieous
Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte
Patrick von Ich machs mir einfach
Anita von olles *Himmelsglitzerdings*
Daniela von Cozy and Cuddly
Arne von The Veg(etari)an Diaries
Tanja von Ihana.eu

Den Anfang macht die liebe Katrin vom schönen Blog „soulsister meets friends, die ich in diesem Jahr auf der Nordstil Messe kennenlernen durfte und sofort mochte. Sie bringt euch britische Köstlichkeiten mit und ich freue mich sie begrüßen zu dürfen. Und nun geht’s los:

Ach, was habe ich mich gefreut, als Jana mich kürzlich fragte, ob ich ein Rezept für ihre Gastblogger-Runde auf NOM NOMS treats of life beisteuern möchte. Aber klar doch, liebe Jana! Und ich darf sogar den Anfang machen … das freut mich ganz besonders.

{#nomnomsguests} british shortbread cookies: salzig und süß | katrin von soulsister meets friends

Weil ich einfach unglaublich gern backe (das entspannt mich!), hab’ ich euch heute ein Rezept für ganz besondere Cookies mitgebracht: British Shortbread.

Die Mürbteig-Kekse kommen eigentlich aus dem Vereinigten Königreich und werden dort natürlich gern zur Teatime vernascht – ganz klassisch. Der Geschmack dieses Gebäcks fasziniert mich … das ist irgendwas zwischen salzig und süß. Letzteres liegt bei dieser Shortbread-Variante ganz bestimmt an den feinen Zartbitter-Stückchen. Wie das duftet, wenn die im Ofen sind … herrlich! Ich liebe unkomplizierte Rezepte wie dieses: in einer Tarteform gebacken und nach dem Abkühlen in Stücke geteilt, ist die Leckerei in rund einer Stunde startklar. Und ich garantiere euch: da bleiben nur noch ein paar Krümel übrig.

Für das Shortbread-Rezept lade ich euch ein, auf meinem Blog vorbeizuschauen. Auf soulsister meets friends findet ihr alles, was mein Herz höher schlagen lässt: schnelle Deko, easy DIY und natürlich Rezepte mit mmmh-Effekt. So wie dieses. Komm’ einfach mal vorbei … ich freu’ mich drauf.

Liebe Jana, vielen lieben Dank für die Einladung … ich bin ganz gespannt auf weitere tolle Rezepte. Lass’ es dir gut gehen!

Herzlichst Katrin

Liebe Katrin, schön, dass du hier bist.

{#nomnomsguests} british shortbread cookies: salzig und süß | katrin von soulsister meets friends

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Antworten
    Heike Nörenberg
    19. November 2015 at 10:10

    Es ist so lecker, was du immer zauberst.
    Deine wunderschönen Fotos sind klasse. Man bekommt sofort Lust und Laune alles nach zu kochen .. SUPER !! Weiter so !!❤️

    • Antworten
      Jana Nörenberg
      19. November 2015 at 13:34

      Hallo Mama, das Rezept ist doch gar nicht von mir 😀 Liebe Grüße Jana

    Kommentar schreiben

    %d Bloggern gefällt das: