Burger/ Curry/ Hauptgericht/ Salzig/ Vegan

quinoa bulette mit curry-gemüse-reis & einer leichten curry-sauce | quinoa patty with curry-vegetable-rice & a light curry-sauce ❤

Kennt ihr noch Risi-Bisi aus eurer Kindheit? Und dazu eine schöne Frikadelle? Darauf hatte ich letztens richtig Lust und überlegte mir, wie ich das Gericht etwas aufpeppen und natürlich vegan zubereiten könnte: mit Curry natürlich! ❤

Und da ich die Gewürze von Sonnentor einfach toll finde (nicht nur wegen der süßen und liebevollen Verpackungen ❤), konnte ich endlich mein neues süßes Curry-Pulver ausprobieren. Die österreichische Firma stellt übrigens seit 25 Jahren hochwertige Gewürze und Tees in Bio-Qualität her. Dabei steht das Gemeinwohl aller im Vordergrund. Toll, solch eine Philosophie kann man ja nur unterstützen. „Nom Nom“ sag ich da nur!

***

Do you know „Risi-Bisi“ rice from you childhood? And with it a yummy meatball? Some days ago I had a craving for this dish, so I thought about how to cook it in a vegan version and with a little more twist: with curry of course! ❤

Curry_03

Rezept für 1-2 Personen:

Quinoa Buletten:
100 g Quinoa
275 ml stilles Mineralwasser
4 TL Senf
1/2 Bund Petersilie
1 TL süßes Paprikapulver
1 TL Johannisbrotkernmehl (gehäuft)*
Salz
Pfeffer

Gemüse-Reis:
2 Beutel Reis oder losen Reis für 2 Personen
2 Möhren
100 g TK-Erbsen oder frische (gibt es momentan)
1 TL Agavendicksaft
Salz
Pfeffer
Curry-Pulver süß (von Sonnentor)

Curry-Sauce:
100 ml Soja Sahne
Curry-Pulver süß (von Sonnentor)

Den Quinoa gut mit heißem Wasser spülen, um die Bitterstoffe auszuwaschen. Dann mit 275 ml stillem Mineralwasser aufkochen und langsam köcheln lassen bis kein Wasser mehr da ist (ca. 15-20 Minuten). Ab und zu umrühren. Die Petersilie klein hacken. Den gekochten Quinoa in eine Schüssel geben. Mit den weiteren Zutaten mit den Händen gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und probieren. Wenn der „Teig“ noch zu trocken ist, einfach etwas Wasser dazugeben. Dann Buletten (ca. 4 mittlere Stück) formen und in einer Pfanne mit Öl von jeder Seite gut anbraten.

Die Möhren schälen und in kleine Quadrate schneiden. Mit den Erbsen zusammen in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Gut mit Salz und Pfeffer würzen und den Agavendicksaft hinzufügen. Für 10-15 Minuten köcheln lassen. Danach das Gemüsewasser auffangen, das brauchen wir später noch für die Sauce. 🙂
Für den Gemüse-Reis außerdem 2 Beutel Reis oder losen Reis für 2 Personen kochen und abtropfen lassen.
Die Erbsen und Möhren mit dem Reis vermischen und je nach Belieben mit Curry abschmecken. ❤

Das „Gemüsewasser“ in einen kleinen Topf geben, die Soja Sahne dazufügen. Mit Curry-Pulver, Salz und Pfeffer abschmecken und ein wenig aufkochen und eindicken lassen.

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit Liebe servieren. ❤

Guten Appetit – Bon appétit!

Curry_02

Recipe for 1-2 persons:

Quinoa patties:
100 g quinoa
275 ml mineral water (without gas)
4 TL mustard
1/2 bunch parsley
1 TL sweet pepper powder
1 TL carog bean gum (heaped)
salt
pepper

vegetable rice:
2 bags rice or loose rice for 2 persons
2 carrots
100 g frozen peas or fresh ones (currently available)
1 tsp. agave syrup
salt
pepper
sweet curry powder

curry sauce:
100 ml soy cream
sweet curry powder

Rinse the quinoa very good with hot water, to wash out the bitters. Then cook it with 275 ml still mineral water and let it simmer until all water is gone (about 15-20 minutes). Stir from time to time. Chop the parsley. Put the cooked quinoa in a bowl and add the other ingredients. Knead everything very well with your hands. Season with salt and pepper and try. If the „dough“ is too dry, add a little bit of water. Then form about 4 patties (middle size) and roast them gently in a frying pan with oil from both sides.

Peel the carrots and slice them into little cubes. Give them together with the peas in a little pot and add water until the vegetables are almost covered. Season everything good with salt and pepper and give in the agave syrup. Let everything simmer for about 10-15 minutes. After that collect the „vegetable water“, because we need it later for the curry sauce. 🙂
For the vegetable rice please cook 2 bags of rice or loose rice for 2 persons and let it drip off.
Mix the peas and carrots together with the rice and season it with curry powder – as you like. ❤

Take the „vegetable water“ and put it in a little pot together with the soy cream. Season with curry powder, salt and pepper and let it simmer and thicken a little bit.

Arrange everything together on a plate and serve with love. ❤

Enjoy your meal – Bon appétit!

IMG_4159+

*Affiliate-Link

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Antworten
    {#pestostorm} veganes erdnuss-rucola-pesto | vegan peanut rocket pesto | nom noms - treats of life ...
    31. Januar 2015 at 19:13

    […] leckerem Baguette oder Ciabatta, zu Nudel- oder Reisgerichten, aber ist auch super lecker zu meinen Quinoa Buletten. Das ist mein absoluter Favorit. […]

  • Kommentar schreiben

    %d Bloggern gefällt das: