Kaffeezeit/ Kekse/ Knusperreien/ Süßes/ Vegetarisch/ Werbung

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche – Quick & Easy Food ❤

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food

Werbung durch Eventeinladung & Buchvorstellung | Ihr Lieben, erst einmal: Ein frohes neues Jahr für euch! Heute geht es natürlich auch um dieses leckere Rezept: Apfel-Streusel-Kekse aus dem neuen Buch Jamies 5-Zutaten-Küche: Quick & Easy*. Aber auch und vor allem darum, wie ich den inspirierenden Jamie Oliver treffen durfte. Nach einem Jahr voller Highlights und Turbulenzen, gab es an Nikolaus zwei tolle neue Überraschungen: Mein süßer Neffe wurde geboren und ich durfte Jamie Oliver treffen.

Im Rahmen der Buchvorstellung seines neuen Buches Jamies 5-Zutaten-Küche: Quick & Easy* durfte ich ihn hier in Hamburg treffen. Ein Ehre. Jamie Oliver mochte ich immer sehr gern, seine Kochsendungen sind unglaublich inspirierend. Aber nach dem Event kann ich sagen: So ein sympathischer, kreativer, charmanter und bodenständiger Mann. ❤

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food

Direkt zu Beginn gab eine lange Schlange für ein kleines Meet & Greet mit Foto und Autogramm in seinem neuen Buch. Hach, er hat mich „Sweetheart“ genannt. Hihi, aber ich kann euch verraten: Er nennt jeden „Darling“, „Sweetheart“ und andere süße Name und es gar nicht komisch, sondern irgendwie total natürlich und freundlich. Er war sehr geduldig und hat sich für jeden Zeit genommen. Ich fand es und ihn ganz wundervoll. ❤

Danach sprach er über seine 20-jährige Karriere als Koch. Es ist bewundernswert wie viel Energie in ihm steckt. Wie viele Ideen er hat. Sein neues Buch Jamies 5-Zutaten-Küche: Quick & Easy* ist bereits sein 20. Buch und es hat nur vier Monate bis zur Vollendung gebraucht. Normal brauchen seine Bücher wohl eineinhalb bis zwei Jahre, hat er uns verraten. Er sagte über das Buch: „This book wanted to be written!“ (Dieses Buch wollte geschrieben werden!) und so war es dann auch. Zu Weihnachten 2016 hatte er die Idee für das Buch und es sollte sich ganz um das Thema „Simplicity“ (Einfachheit) drehen. Er wusste von Anfang an ganz genau wie das Buch aussehen soll – er ist da wohl immer sehr spezifisch.

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food

Wusstet ihr übrigens das 65% seiner Bücher vegetarisch sind? Das fand ich toll und auch dieses Buch hat viele tolle vegetarische und vor allem einfache Gerichte aus nur 5 Zutaten gekocht (wie der Name es verspricht). ❤

Nach der Präsentation seines Buches, kochte er für uns noch ein leckeres Rezept aus seinem Buch: Pasta mit Pilzen und Knoblauch. So lecker! Dabei war er so cool und locker wie im Fernsehen und er wusste genau, was wir Blogger uns an Action und Bilder wünschen. Hier noch mal eine Pose für die Kameras, dort für ein Boomerang. „Lovely“ würde der Engländer sagen. 🙂

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food

Anschließend durften wir ihm Fragen stellen. Er hat wirklich jede Einzelne beantwortet und ich fand es beeindruckend, dass er so offen ist und sie ausführlich beantwortet hat. Ich hatte vorher in meinen Instagram Stories gefragt, welche Frage ich ihm stellen könnte und die liebste Ina vom schönen Blog What Ina loves hatte eine super Frage: Ich solle doch fragen, was für und wie viel Olivenöl er verbraucht. Diese Frage habe ich ihm auch gestellt und seine Antwort: Er hat drei verschiedene Olivenöle Zuhause und er verbraucht so ca. eine Flasche pro Woche. Ganz schön viel, oder? Aber auch lecker.

Es war wirklich ein Erlebnis Jamie Oliver zu treffen. Sicher etwas, dass ich nicht so schnell, wenn nicht sogar nie, vergessen werden. Sicher auch, weil an dem Tag mein kleiner süßer Neffe geboren wurde. 🙂

Das neue Buch von Jamie Oliver könnt ihr übrigens hier kaufen: Jamies 5-Zutaten-Küche: Quick & Easy.* Unten habe ich meine Instagram Stories von diesem tollen Event für euch als kleines Video. ❤

Eure Jana

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food

Rezept für Apfel-Streusel-Kekse nach Jamie Oliver:

100 g Apfelchips
200 g Mehl
2,5 TL Backpulver
100 g kalte Butter
100 g heller Rohrzucker
1 Ei (Gr. L)

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und mit Olivenöl einstreichen.

Die Apfelchips im Mixer oder Mulitzerkleinerer fein zerkleinern. Das Mehl, die Butter in Würfeln, den Zucker und 1 Prise Meersalz mit den zerkleinerten Apfelchips vermischen bis feine Streusel entstanden sind. 3 EL Streusel abnehmen und beiseite stellen.

Das Ei zur großen Menge der Streusel geben und gut unter mischen.

Den Teig in 24 Teile teilen. Jedes Stück in eine Kugel rollen, auf ein Backblech legen und flach drücken, sodass die Kekse ca. 4 cm groß sind. Die restlichen Streusel auf den Keksen verteilen und etwas andrücken.

Die Kekse für ca. 8-10 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind. Etwas auf dem Backblech abkühlen lassen und dann auf ein Gitter geben.

Guten Appetit – Bon appétit! ❤

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food

Apfel-Streusel-Kekse nach Jamie Oliver - 5 Zutaten Küche

Print Recipe
Serves: 20-25 Kekse Cooking Time: 25 min.

Ingredients

  • 100 g Apfelchips
  • 200 g Mehl
  • 2,5 TL Backpulver
  • 100 g kalte Butter
  • 100 g heller Rohrzucker
  • 1 Ei (Gr. L)

Instructions

1

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und mit Olivenöl einstreichen.

3

Die Apfelchips im Mixer oder Mulitzerkleinerer fein zerkleinern. Das Mehl, die Butter in Würfeln, den Zucker und 1 Prise Meersalz mit den zerkleinerten Apfelchips vermischen bis feine Streusel entstanden sind. 3 EL Streusel abnehmen und beiseite stellen.

4

Das Ei zur großen Menge der Streusel geben und gut unter mischen.

5

Den Teig in 24 Teile teilen. Jedes Stück in eine Kugel rollen, auf ein Backblech legen und flach drücken, sodass die Kekse ca. 4 cm groß sind. Die restlichen Streusel auf den Keksen verteilen und etwas andrücken.

6

Die Kekse für ca. 8-10 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind. Etwas auf dem Backblech abkühlen lassen und dann auf ein Gitter geben.

7

Guten Appetit – Bon appétit!

Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food
Apfel-Streusel-Kekse und wie ich Jamie Oliver traf | Jamies 5 Zutaten Küche - Quick & Easy Food

*Affiliate Link: Wenn ihr über den Link geht und etwas bei kauft, dann erhalte ich einen kleinen Obolus in Form einer kleinen Provision. Das hilft dabei die Kosten für meinen Blog zu finanzieren. Danke. 🙂

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Antworten
    Cook and Bake with Andrea
    18. Januar 2018 at 7:26

    Hallo Jana,
    Da bin ich ja ganz schön neidisch! Jamie Oliver ist mein absoluter Lieblingskoch, ich selbst habe auch 2 von seinen 20 Büchern zu Hause 🙂
    Das neue Buch scheint vielversprechend zu sein, vor allem wenn es dabei um Einfachheit geht! Das guck ich mir definitiv genauer an, vielen Dank für den ausführlichen Beitrag 🙂
    LG Andrea

    • Antworten
      Jana Nörenberg
      18. Januar 2018 at 14:05

      Hallo Andrea, immer gern, freut mich. Ich mag ihn auch so gern. 🙂 Liebe Grüße, Jana

    • Antworten
      Jana Nörenberg
      22. Januar 2018 at 16:15

      Liebe Andrea,
      ach wie schön, das freut mich, dass ich dich so gut mitnehmen konnte. 🙂 Das Buch kann ich wirklich empfehlen.
      Ganz liebe Grüße, Jana

    Kommentar schreiben

    %d Bloggern gefällt das: