Kaffeezeit/ Kuchen/ Vegan

käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden & blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust & blueberries ❤

käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden und blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust and blueberries (vegetarian) ❤
Ihr Lieben, ich war zwar noch nie in Schweden, aber die schwedischen Genüsse sind mir wohlbekannt (auch dank eines großen Möbelhändlers ;)! So mag ich sehr gern Blaubeermarmelade oder auch Haferkekse, aber auch Mandelkuchen. ❤

Letztens habe ich für den lieben Kevin vom Blog „Law of Baking“ und euch einen Cheesecake mit Oreo-Boden gezaubert. Der war sooooo lecker, dass ich mir, den könnte ich doch auch mal Schwedisch anhauchen. Gesagt. Getan. Heraus kam dieser leckere Käsekuchen auf Schwedisch mit Blaubeeren und einem Boden aus Haferkeksen, der wirklich unglaublich köstlich nach Karamell schmeckt!

Der Kuchen schmeckt durch die Blaubeeren sehr erfrischend und eignet sich auch prima für die wärmeren Tage. Später natürlich auch. 😉 ❤

Welchen Käsekuchen esst ihr am liebsten?

Eure Jana

käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden und blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust and blueberries (vegetarian) ❤

Rezept für eine 24 cm Kuchen-Springform:

Für die Füllung:
800 g pflanzliche Quarkalternative (z.B. Alpro Go On)
100 g Soja-Frischkäse
150 ml Milch (oder z.B. Sojamilch)
125 g Margarine (pflanzlich)
175 g Rohrohrzucker (oder normalen Zucker)
1 TL gemahlene Vanille
2 Packungen Vanille-Puddingpulver
1 EL Zitronensaft
300 g Heidelbeeren

Für den Boden:
200 g Haferkekse (z.B. diese hier gebacken)
60 g Margarine (geschmolzen)

Tipp: Den Käsekuchen am besten einen Tag früher backen, da er gut auskühlen sollte. 🙂

Für den Boden:
Die Haferkekse in einem Multizerkleinerer fein zerhacken lassen. (Oder nach und nach in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder Ähnlichem sehr klein „hauen“.) Die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen, unter die Haferkekse geben und zu einem Teig kneten. Die Springform gut einfetten, den Teig am Boden gut verteilen und festdrücken. In den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung:
In einem kleinen Topf die Milch zusammen mit dem Rohrohrzucker und der Margarine unter rühren einmal kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die pflanzliche Quarkalternative zusammen mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben und gut verrühren (ich lasse alles von meiner Küchenmaschine machen). Anschließend das Vanille-Puddingpulver, die Vanille sowie den Zitronensaft dazugeben und weiter gut verrühren. Dann die Zucker-Milch-Margarine-Mix dazugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren.

Die Heidelbeeren gut waschen und mit Küchenpapier vorsichtig auftrocknen. 100 g der Heidelbeeren auf dem Haferkeksboden verteilen. Darauf die Füllung gegeben und glatt streichen. Weitere 100 g der Blaubeeren darauf vorsichtig verteilen.

Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze stellen und den Käsekuchen auf der untersten Schiene für 70 bis 80 Minuten backen. Der Backofen muss nicht vorgeheizt sein. Schaut einfach wie euer Backofen funktioniert, jeder ist anders. 60 Minuten muss er aber mindestens backen. Mein Ofen ist relativ heiß und sehr schnell, aber ich habe meinen Käsekuchen auch 80 Minuten drin gelassen. 🙂

Den Ofen schließlich ausschalten und einen Spalt offen stehen lassen (ich nehme dafür immer einfach einen Holzkochlöffel). Den Kuchen im Ofen abkühlen lassen (das dauert gute 3 bis 4 Stunden). Danach den Käsekuchen abgedeckt und über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.

Die restlichen Heidelbeeren auf dem Kuchen verteilen und genießen!

Bon Appétit! Guten Appetit! ❤

käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden und blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust and blueberries (vegetarian) ❤

käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden und blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust and blueberries (vegetarian) ❤

Recipe for a 24 cm cake springform pan:

For the filling:
800 g (3 1/4 cups) plantbased quark alternative (e.g. from Alpro) (or you can use vanilla soy yogurt)
100 g (1/2 cup / 10,5 oz.) vegan cream cheese
150 ml (0,62 cup / 5 fl.oz. US) milk (any plantbased milk will do the trick)
125 g (1 stick / 4,4 oz.) margarine (plantbased)
175 g (6,1 oz.) raw cane sugar (or normal sugar)
1 tsp. grounded vanilla
2 packages of vanilla custard powder
1 tbsp. lemon juice
300 g blueberries

For the cake base:
200 g (a little more than a 3/4 cup) flapjack cookies
60 g (2,1 oz.) margarine (melted)

Up front: Its best if you bake the cake one day in advance, so it can cool down very good! 🙂

For the cake base:
Put the flapjack cookies in a food processor (just some at a time) and let them be chopped really small. Or you can put them (not all at once) in a freezer bag and chop them small with a rolling pin. Let the margarine melt in a small pot, put it over the cookies and knead everything into a dough. Grease the cake springform pan with margarine, spread the dough and press it into the pan until the dough is firm. Put it in the freezer.

For the filling:
Take a little pot and put in together the milk, raw cane sugar and the margarine and let everything boil up. Take it off the stove and let it cool down a bit.

Put the cream cheese together with the plantbased quark alternative in a big bowl and mix it well (I let my food processor do the job). After that add the vanilla custard powder, the ground vanilla and the lemon juice and stir well. Then pour in the sugar-milk-margarine-mixture and mix it until its a smooth filling.

Wash the blueberries and dry softly with kitchen towel. Spread 100 g of the blueberries onto the flapjack cookie crust. Put the filling on top very slowly and smooth it down. Put – very carefully – another 100 g blueberries on top.

Heat up the oven to 170 °C (340 °F) top and bottom heat and bake the cheesecake for about 70 to 80 minutes on the lowest rail of your oven. You don’t have to preheat your oven. You know best how your oven works. The cake should at least bake for 60 minutes. My oven is pretty hot, but I let him in there for 80 minutes. 🙂

Switch out your oven and open it a gap. Put in a wooden spoon to let the cake cool down in the oven but with a gap open (about 3-4 hours). Then let the cake cool down in the fridge over night. After that: Add the rest of the blueberries on top and enjoy your tasty Swedish kind of cheesecake!

Enjoy – Bon appétit!

käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden und blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust and blueberries (vegetarian) ❤
käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden und blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust and blueberries (vegetarian) ❤
käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden und blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust and blueberries (vegetarian) ❤

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Antworten
    Tulpentag
    28. Juni 2016 at 10:39

    Mhh, sieht der gut aus ♥ Ich steh im Moment voll auf Blaubeeren und auf Käsekuchen ja eh 😀 Lecker Rezept!
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Antworten
    Julia Erdbeerqueen
    5. Juli 2016 at 20:28

    Schaut ja toll aus. gefällt mir hier bei dir 🙂 Grade über Pinterest hierher gefunden.

  • Antworten
    {beerenstark} frozen yogurt bites mit beeren | frozen yogurt bites with berries (vegan) ❤ | NOM NOMS | treats of life
    15. Juli 2016 at 6:52

    […] Beeren: Erdbeer-Muffins Erdbeer-Toffee-Tarte Heidelbeer-Muffins Erdbeer-Schnaps mit Vanille Käsekuchen mit Blaubeeren und Haferkeks-Boden Pflanzliche Quarkalternative mit Beeren, Walnüssen & […]

  • Antworten
    Laub & Steine 489/17 | Hanniblas Blog
    23. April 2017 at 20:51

    […] hab ihn gefunden. ❤ Den perfekten Käsekuchen! Whoa!! Nach diesem Rezept, ich danke Dir […]

  • Kommentar schreiben

    %d Bloggern gefällt das: