Kaffeezeit/ Kuchen/ Süßes/ Vegan

Cheesecake mit Oreo-Boden ❤

cheesecake mit oreo-boden | cheesecake with oreo crust (vegan) ❤

Ihr Lieben, wuhuuu, heute darf ich beim lieben Kevin vom tollen Blog Law of Baking in Österreich zu Gast zu sein. Ich mag Kevin sehr gern, obwohl wir uns leider noch nie im realen Leben begegnet sind. Ich hoffe aber das passiert bald.

Man merkt dennoch bei allem was er macht, dass er ein sehr warmherziger Mensch ist. Seine Beiträge, egal ob auf dem Blog oder auf allen anderen Kanälen sind immer voller Freude. Lebensfreude, Leidenschaft und Liebe für das, was er macht. Die Rezepte auf seinem liebevoll gepflegten Blog sind immer auf den Punkt und in meinen Augen perfekt. Ich mag seine leichtlebige Art und seine Unbeschwertheit. Das merkt man ihm und seinem Blog an – das Bewundere ich und mag ich so gern!

cheesecake mit oreo-boden | cheesecake with oreo crust (vegan) ❤
cheesecake mit oreo-boden | cheesecake with oreo crust (vegan) ❤

Heute darf ich beim wunderbaren Kevin auf seinem Blog „Law of Baking“ zu Besuch sein und habe dafür einen unglaublich cremigen veganen Cheesecake mit Oreo-Boden gebacken. ❤ Lasst euch von dem „vegan“ nicht abschrecken (macht ihr ja eh nicht), denn diese vegane Käsekuchen ist nicht nur besonders cremig und vanillig, sondern ist auch durch die Zitrone leicht frisch. Perfekt gepaart mit einem Kuchenboden aus Oreo Keksen. Was will man oder frau mehr? Ich bin auf jeden Fall sehr verliebt in diesen Kuchen und er ist sogar vom Herzmann abgenommen (und der mag eigentlich keinen Käsekuchen). Perfekt um eure Liebsten zu verwöhnen (oder einfach nur euch selbst)! Also ran ans Genießen! ❤

Das deutsche Rezept findet ihr beim lieben Kevin auf Law of Baking. ❤

Eure Jana

cheesecake mit oreo-boden | cheesecake with oreo crust (vegan) ❤
cheesecake mit oreo-boden | cheesecake with oreo crust (vegan) ❤

Für eine 24 cm Springform:

Für die Füllung:
600 g Vanille-Soja-Joghurt
300 g Soja-Frischkäse
150 ml Milch oder z.B. Sojamilch
125 g Margarine pflanzlich
175 g Rohrohrzucker oder normalen Zucker
1 TL gemahlene Vanille
2 Packungen Vanille-Puddingpulver
2 EL Zitronensaft

Für den Boden:
30 Oreo-Kekse
60 g Margarine geschmolzen

Gleich vorweg: Den Kuchen am besten einen Tag früher backen, da er gut durchkühlen muss. 🙂

Für den Boden:
Die Oreo-Kekse in eine Multizerkleinerer geben (nach und nach) und fein zerhacken. Oder nach und nach in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz klein“hauen“. Die Margarine in einem Topf schmelzen, unter die zerbröselten Kekse geben und zu einem Teig kneten.
Die Springform gut einfetten, den Teig gut verteilen und festdrücken (gern auch an den Seiten ein wenig „hochdrücken“).

Für die Füllung:
In einem kleinen Topf die Milch zusammen mit dem Rohrohrzucker und der Margarine einmal unter rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Den Frischkäse zusammen mit dem Soja-Vanille-Joghurt in eine Schüssel geben und gut verrühren (ich lasse alles von meiner Küchenmaschine machen). Danach das Vanille-Puddingpulver, die Vanille sowie den Zitronensaft dazugeben und weiter gut verrühren. Anschließen die Zucker-Milch-Margarine-Mix dazugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren. Danach kann die Füllung auf den Oreo-Boden gegeben und glatt gestrichen werden.

Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze stellen und den Cheesecake auf der untersten Schiene für 70 bis 80 Minuten backen. Der Backofen muss nicht vorgeheizt sein. Schaut einfach wie euer Backofen funktioniert, jeder ist da ja anders. 60 Minuten muss er aber mindestens backen. Meiner Ofen ist relativ stark und schnell, aber ich habe meinen Käsekuchen auch 80 Minuten drin gelassen. 🙂

Den Ofen dann ausschalten und einen Spalt öffnen (ich nehme dafür immer einfach einen Holzkochlöffel). Den Kuchen dann im Ofen abkühlen lassen (das dauert gut 3-4 Stunden). Danach abgedeckt im Kühlschrank über Nacht richtig auskühlen lassen.

Guten Hunger – Bon Appétit!

cheesecake mit oreo-boden | cheesecake with oreo crust (vegan) ❤

Cheesecake mit Oreo-Boden

Print Recipe
Serves: eine 24 cm Springform Cooking Time: 5 Stunden

Ingredients

  • Für die Füllung:
  • 600 g Vanille-Soja-Joghurt
  • 300 g Soja-Frischkäse
  • 150 ml Milch oder z.B. Sojamilch
  • 125 g Margarine pflanzlich
  • 175 g Rohrohrzucker oder normalen Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 2 Packungen Vanille-Puddingpulver
  • 2 EL Zitronensaft
  • Für den Boden:
  • 30 Oreo-Kekse
  • 60 g Margarine geschmolzen

Instructions

1

Gleich vorweg: Den Kuchen am besten einen Tag früher backen, da er gut durchkühlen muss. 🙂

2

Für den Boden:

3

Die Oreo-Kekse in eine Multizerkleinerer geben (nach und nach) und fein zerhacken. Oder nach und nach in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz klein"hauen". Die Margarine in einem Topf schmelzen, unter die zerbröselten Kekse geben und zu einem Teig kneten.

4

Die Springform gut einfetten, den Teig gut verteilen und festdrücken (gern auch an den Seiten ein wenig "hochdrücken").

5

Für die Füllung:

6

In einem kleinen Topf die Milch zusammen mit dem Rohrohrzucker und der Margarine einmal unter rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

7

Den Frischkäse zusammen mit dem Soja-Vanille-Joghurt in eine Schüssel geben und gut verrühren (ich lasse alles von meiner Küchenmaschine machen). Danach das Vanille-Puddingpulver, die Vanille sowie den Zitronensaft dazugeben und weiter gut verrühren. Anschließen die Zucker-Milch-Margarine-Mix dazugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren. Danach kann die Füllung auf den Oreo-Boden gegeben und glatt gestrichen werden.

8

Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze stellen und den Cheesecake auf der untersten Schiene für 70 bis 80 Minuten backen. Der Backofen muss nicht vorgeheizt sein. Schaut einfach wie euer Backofen funktioniert, jeder ist da ja anders. 60 Minuten muss er aber mindestens backen. Meiner Ofen ist relativ stark und schnell, aber ich habe meinen Käsekuchen auch 80 Minuten drin gelassen. 🙂

9

Den Ofen dann ausschalten und einen Spalt öffnen (ich nehme dafür immer einfach einen Holzkochlöffel). Den Kuchen dann im Ofen abkühlen lassen (das dauert gut 3-4 Stunden). Danach abgedeckt im Kühlschrank über Nacht richtig auskühlen lassen.

10

Guten Hunger - Bon Appétit!

cheesecake mit oreo-boden | cheesecake with oreo crust (vegan) ❤

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Antworten
    Verena
    28. Februar 2016 at 12:48

    Hallo Jana,
    das Rezept ist ja super! Veganen Cheesecake habe ich ja noch nie ausprobiert – muss ich unbedingt mal backen.
    Übrigens toller Blog!
    Liebe Grüße,
    Verena von http://www.aboutverena.at

    • Antworten
      Jana Nörenberg
      28. Februar 2016 at 23:13

      Liebe Verena, das freut mich sehr zu hören. Bin gespannt wie er dir schmeckt! Und ganz lieben Dank für dein Kompliment. <3 Dein Blog ist auch zuckersüß. Liebe Grüße Jana

  • Antworten
    käsekuchen auf schwedisch: mit haferkeks-boden & blaubeeren | swedish cheesecake: with flapjack crust & blueberries (vegetarian) ❤ | NOM NOMS | treats of life
    24. Juni 2016 at 12:12

    […] habe ich für den lieben Kevin vom Blog „Law of Baking“ und euch einen Cheesecake mit Oreo-Boden gezaubert. Der war sooooo lecker, dass ich mir, den könnte ich doch auch mal Schwedisch anhauchen. […]

  • Kommentar schreiben

    %d Bloggern gefällt das: